Folge mir auf Instagram

Gutes dubaisches Handwerk – Servus Waschbecken

Machmal fühlst man sich hier wirklich wie im Film. Und damit meine ich nicht, dass man sich fühlt wie bei Mission Impossible, weil der siebenhundertvierundzwanzigste Teil irgendwie in Dubai gedreht wurde. Ne, in Wirklichkeit fühlt man sich sehr oft wie bei „Verstehen Sie Spaß?“ oder „Versteckte Kamera“.

Gutes dubaisches Handwerk – Servus Waschbecken weiterlesen

Hometown Glory

Vor über 10 Jahren bin ich aus meiner Heimatstadt weggezogen. Seit über 10 Jahren lebe ich in verschiedenen (größeren) Städten. In diesen mehr als 10 Jahren habe ich in anderen Ländern und mit den unterschiedlichsten Kulturen gelebt. Freunde und Lebenspartner kennen- und lieben gelernt. Aber keine Stadt dieser Welt kann meiner Heimatstadt das Wasser reichen. Nicht, weil Schweinfurt so wunderschön ist (haha, nicht). Sondern aufgrund der Menschen, die dort leben. Menschen, die mich mein ganzes Leben lang kennen. In jeder Lebenssituation. Weit bevor ich hier oder auf Instagram geschrieben habe. Weit bevor ich Rechtsanwältin wurde, ach, weit bevor ich auf die glorreiche Idee kam, Jura zu studieren. Menschen, die die purste Version von mir kennen. Meine Homebase. The wonders of my world.

Hometown Glory weiterlesen

Tipps für Jura-Erstis

Das Abi in der Tasche ziehst du los, um an der Uni deiner Wahl mit dem Jurastudium zu beginnen. Erst einmal: Herzlichen Glückwunsch! Das ist eine absolut tolle Wahl. Nicht so cool wie Sport und nicht so sinnvoll wie Medizin, auch nicht so spannend wie Wirtschaftsingenieurwesen, nicht so beliebt wie BWL oder „irgendwas mit Medien“. Aber wenigstens sagt dir der Prof. in der ersten Vorlesung mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, dass sowieso nur maximal 30% der anwesenden Studenten bis zum Staatsexamen durchhalten und davon dann nur etwa 15% die „türöffnende“ Note vollbefriedigend erreichen werden. Und wenn du dann noch ehemalige Studenten fragst, ob sie empfehlen könnten, Jura zu studieren, wirst du dich vermutlich das erste Mal fragen, ob es nicht doch lieber Grundschullehramt sein soll. Ob ich ganz persönlich das Jurastudium empfehlen kann, liest du gerne hier.

Tipps für Jura-Erstis weiterlesen

Gutes dubaisches Handwerk – Das Fliegennetz des Grauens

Ich erinnere mich noch ganz genau daran, wie ich mir beim Einräumen unseres Wohnzimmers dachte „Mist, Schiebetüren am Balkon, wenn man da vernünftige Fliegengitter haben will, muss man sicher ein Vermögen ausgeben!“ So ein Fliegengitter war aber absolute Pflichtanschaffung in der neuen Wohnung, da wir diesmal neben einen Park und damit für Dubaiverhältnisse „mitten ins Grüne“ gezogen sind (und ich btw. auch über all da, wo Karin von nebenan sagt „hier gibt es gar keine Stechmücken“ zu Tode gestochen werde.)

Gutes dubaisches Handwerk – Das Fliegennetz des Grauens weiterlesen

Gutes dubaisches Handwerk – Die Zeckenpest

Bevor ich zu unserer dritten und aktuellen Wohnung komme, muss ich noch ein Versprechen einlösen und von der bis dato der Welt völlig unbekannten dafür aber nicht weniger gefährlichen dubaischen Zeckenpest 2018 erzählen.

Gutes dubaisches Handwerk – Die Zeckenpest weiterlesen

Gutes dubaisches Handwerk – Vorhänge aus der Hölle

Nach zweieinhalb Jahren Vereinigte Arabische Emirate, vier Umzügen und der dritten eigenen Wohnung glaubt man eigentlich, dass man schon so ziemlich alles gesehen hat. Während unseres Umzugs dieses Jahr im September lief auch alles unglaublich smooth und reibungslos ab. (Ja ok, wir hätten beinahe keinen Strom gehabt, weil der Agent das komplett verbummelt hat und ich kann nicht schnell genug die Anmeldung für Strom und Wasser durchführen konnte. Ach, und weil er eh schon dabei war, hatte er auch keine Einzugsgenehmigung für uns beantragt, weil er so beschäftigt gewesen sei. (für das Einsammeln seiner Maklergebühr war er aber nicht zu beschäftigt, erklärt sich von selbst ne?).

Gutes dubaisches Handwerk – Vorhänge aus der Hölle weiterlesen

Gutes dubaisches Handwerk – Fliesenkleber und die Salatschüssel

Hier gibt es – eigentlich ähnlich wie in Deutschland – verschiedenste Fachkräfte. Den Elektriker, den Klimaanlagentechniker, den Fließenleger oder den Maler. Ein kleiner Unterschied zu dem, was wir aus Deutschland kennen, ist, dass alle diese Tätigkeiten hier in Dubai meist von ein und derselben Person ausgeführt werden. Echte Alleskönner möchte man meinen.

Gutes dubaisches Handwerk – Fliesenkleber und die Salatschüssel weiterlesen

Luisahatrecht viel zu sagen – 3 Jahre später

Nachdem mich die Lust gepackt hat, wieder zu schreiben, vielleicht ein paar Videos für Instagram zu drehen oder mal wieder im Diescha-Bademantel live zu gehen, überfliege ich die ersten Einträge dieses Blogs. Ich muss schmunzeln. Kann als das wirklich erst drei Jahre her sein?

Luisahatrecht viel zu sagen – 3 Jahre später weiterlesen

Living in the Country, where everything is possible

World’s highest building, largest laser light and sound show, highest hotel, biggest shopping mall or the world’s longest handmade painting to raise awareness for autism – all these superlatives are found in Dubai, United Arab Emirates. We, non-UAE residents also called Expats, love „our“ city not only for this exceptional records, but for its cultural diversity, safety, openness and for the fact, that everything is possible.

Living in the Country, where everything is possible weiterlesen

Wie dein mündlicher Vortrag ein Erfolg wird

Egal ob eine Vorstellung der Seminararbeit in der Uni, der Aktenvortrag im Staatsexamen oder eine Präsentation in der Arbeit anstehen – mündliche Vorträge begleiten uns so gut wie immer. Und obwohl beispielsweise ich eine wirklich große Klappe habe und man meinen könnte, dass mir das Sprechen vor anderen Menschen nach 15 Jahren Theaterspielen wirklich leicht fallen müsste, habe ich die Hosen vor solchen Vorträgen gestrichen voll. Wenn es euch auch so geht, oder ihr einfach nach ein paar Tipps sucht, wie man solche Vorträge verbessern kann, dann seid ihr hier genau richtig.

Wie dein mündlicher Vortrag ein Erfolg wird weiterlesen