Als ich kurz vor unserem Fotoshooting Kathi schrieb, dass sie sich schon einmal auf etwas gefasst machen könne, da ich der unfotogenste Mensch der Welt sei, lachte sie nur. „Das haben bisher quasi 90% der Menschen gesagt, die vor meiner Kamera standen“, erwiderte sie „und bisher sind die Bilder dann doch immer richtig toll geworden.“ Und sie sollte auch diesmal Recht behalten.

Die Zusammenarbeit mit Kathi (Spiegelhof Fotografie) und Laura (Laura Hausmann Hair & Make-up Artist) kam zustande, da ich meiner Mama zu Weihnachten ein Fotoshooting geschenkt habe, das mit dem ursprünglichen Fotografen aber nicht so funktionierte, wie wir uns das vorstellten und die beiden wundervollen Mädels sich dann sofort bereit erklärten, einzuspringen und das Weihnachtsgeschenk doch noch zu retten. Kathi ist nebenberuflich Fotografin und hat sich hauptsächlich auf Couple- und Hochzeitsfotos spezialisiert. Laura hat sich als Hair & Make-Up Artist selbstständig und damit Ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht.

Brezen, Kaffee und Freiluftstyling

Schon beim Planen unseres Fotoshoots war klar, dass das richtig lustig wird. Das Shooting sollte in Ansbach stattfinden, wo auch Kathi herkommt. Kathi musste aber bis Nachmittags arbeiten. Wir sollten uns in der Zeit aber schon einmal stylen lassen. Problem? Laura kommt natürlich nicht aus Ansbach. Damit wir aber nicht noch 40 Minuten in eine andere Richtung fahren mussten, erklärte sich Laura bereit, alles einzupacken und uns zu stylen, wo immer wir wollten.

Da ich in Ansbach niemanden kenne und es glaube ich auch etwas seltsam wäre, sich in ein Café zu setzen und dort erstmal die ‚Malkiste‘ auszubreiten, schlug ich Laura vor, sie könne uns ja im Auto stylen. Das hätten wir ja eh dabei und da könne man sich auch hinsetzen. Tja und wie reagierte Laura, die coole Socke? „Klasse, das passt ja super, dass ich mir letzte Woche erst einen Adapter fürs Auto gekauft habe. Da können wir dann den Lockenstab anschließen! Meldet euch halt, wenn ihr in Ansbach angekommen seid. Dann treffen wir uns ‚irgendwo auf einem Parkplatz‘. „Alles klar“ schrieb ich „bis morgen, irgendwann und irgendwo in Ansbach.“ Das ging also ungefähr so los, wie wenn eine Freundin sagt „Hier lang – ich kenne da eine Abkürzung“.

Am Ende haben wir uns dann doch bei Kathis Freund zuhause getroffen, wo wir mit Kaffee, Obst und Brezen empfangen wurden. Ich habe dann erstmal die Mama zum Styling geschickt, damit ich in Ruhe mampfen konnte. Ihr kennt mich ja. Aber nun einmal zu dem Styling selbst: Wir waren begeistert. Wir wollten unbedingt ein natürliches Make Up und keinesfalls angemalt aussehen für unsere Mama-Tochter Fotos. Und das hat Laura unserer Meinung nach fantastisch umgesetzt. Ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass ich am Abend vor dem Spiegel stand und mich im wahrsten Sinne des Wortes mit Tränen in den Augen von meinem Make Up verabschiedet habe (ok ok. Die Tränen sind übertrieben. Aber ich war schon wirklich wirklich traurig!). Man merkt Laura total an, dass sie nicht nur eine sehr gute Ausbildung genossen sondern auch wirklich Leidenschaft in dem hat, was sie macht. Ich würde mich sofort wieder von ihr stylen lassen! Jederzeit!

Die Fotos: Erzähl mal was lustiges und „Küssen verboten“

Primär ging es uns, wie eingangs erwähnt um die Mutter-Tochter Bilder. Und obwohl Kathi’s Steckenpferd Pärchenfotos sind und der Prinz ja nun auch zum Bilder machen dabei war nahm sich Kathi unglaublich viel und auch die überwiegende Zeit für meine Mama und mich. Sie hatte zwei wahnsinnig schöne Locations herausgesucht und sich total gefreut, dass diese Orte farblich so gut zu unseren Outfits passen.

Aller Anfang ist schwer, bei solchen Fotoshootings. Ich hasse es auf Kommando Lachen zu müssen und finde, man sieht das immer auf Fotos, ob das Lachen echt ist oder nicht. Wenn ich mich darauf konzentriere gut und glücklich auszusehen, sehe ich nach allem aus, nur nicht nach Glück. Meine liebsten Freunde auf gestellten Bildern? Herr Doppelkinn, Frau Schlitzauge und stets gerne gesehen, die halbseitige Gesichtslähmung nach einem Schlaganfall.

Kathi hat uns allerdings toll durch dieses Minenfeld aus Gesichtselfmeter und verwirrter Körperhaltung geführt. Sie ließ meine Mama Witze über mich erzählen (Die Unterhosen-Story von Instagram –haha, immer noch nicht witzig oder die Geschichte, als ich mit 12 von einer Biene in die Oberlippe gestochen wurde und aussah wie die gute Chiara Ohoven – haha, auch nicht witzig.). Trotz der völlig unlustigen Geschichten, haben wir in jedem Fall viel gelacht, waren locker und entspannt und ich glaube, das sieht man auf den Bildern auch.

Das Highlight gabs allerdings beim Pärchenshooting! „Und jetzt vielleicht ein Küsschen?“ sagt Kathi, woraufhin der Prinz mir einen Kuss auf den Mund gibt „Niiiiiiiiiicht auf den Muuuuuund!“ zischt Kathi augenblicklich. Ich fühle mich direkt ein bisschen, als wäre ich hinter der Turnhalle beim Knutschen erwischt worden. Kathi lacht „Ist nicht wild, nur beim Küssen sehen die wenigsten Paare gut aus. Ich hatte allerdings auch schon Paare, die auf den ‚Küsschenbefehl‘ hin 10 Minuten wild knutschten und ich leicht peinlich berührt daneben stand.“

Das ist der lieben Kathi bei uns allerdings nicht passiert. Vielmehr stellte sie am Ende des Shootings fachmännisch fest: Joa. Der Prinz ist auf den meisten Bildern von hinten oder der Seite drauf. „Luisa, solltest  du den mal austauschen irgendwann, musst du die Bilder nicht einmal wegwerfen.“ Und jetzt frage ich euch: Ist das schon ein Beitrag zu dem Zero Waste Movement?

Liebe Kathi, liebe Laura, vielen lieben Dank für eure fantastische Arbeit und den tollen Tag den wir mit euch hatten! Ich hoffe, wir wiederholen das ganz ganz bald!

Bitte schaut euch auch gerne die Arbeit dieser tollen Mädels an.

Kathi auf Instagram und auf ihrer Internetseite

Laura auf Instagram und auf ihrer Internetseite

und hier kommen die Bilder:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s