Ich muss es euch ganz ehrlich sagen: Ich fühle mich nicht wie 27. Meistens habe ich eher das Gefühl, dass mein 18. Geburtstag näher ist, als mein 30. Meine beste Freundin (genauso alt wie ich) behauptet heute noch felsenfest, sie sei 23, wenn sie nach ihrem Alter gefragt wird. Und dabei lügt sie noch nicht einmal vorsätzlich. Wir fühlen uns einfach noch nicht so alt. Mit 27 war man früher verheiratet, hatte zwei Kinder, ein Haus und einen vernünftigen Job. Ich war bis vor einem Monat noch arbeits- und obdachlos, nicht in der Lage eine ordentliche Beziehung zu führen und wocheneds froh, wenn ich am Stück und ohne größere Verluste vom Kiez nach Hause gefunden habe. Eindeutig mehr Teenager als Erwachsener … DACHTE ICH. Bis ich wieder bei einem 17. Jährigen Teenager einzog. (An dieser Stelle, vielen Dank mein Schatz, dass ich hierüber schreiben darf <3). Ich bin noch keinen Monat hier in Dubai, da bin ich gefühlt bereits 20 Jahre gealtert.

1. Du kannst nicht mit aufs Festival, weil du die MILF wärst

Wir haben letzte Woche meine Gastschwester zu einem riesigen Festival in Dubai gefahren. Wer mich kennt, der weiß, dass ich ein absoluter Festival-Fan bin. Von kleinen Tagesfestivals über das gesamte SMS-Wochenende, bei guter Musik und Sonne bin ich immer dabei. Klar habe ich mich ein bisschen gewundert, dass meine Gastschwester mich nicht gefragt hat, ob ich vielleicht mitkommen will. Immerhin bin ich echt eine coole Gastschwester (ich glaube, wenn man das von sich selbst sagt, ist man nicht cool… Naja egal). Als wir dann vor dem Festivalgelände gehalten haben um die Teenies rauszulassen, wurde mir schlagartig klar, warum mich niemand gefragt hatte, ob ich mitkommen möchte. Ich behaupte hier einfach mal steif und fest, dass Jahrgang 2000 der Älteste vertretene Jahrgang war. 2000 (!). Alle, die früher mal Leistungssport betrieben haben, der nach Jahrgängen aufgeteilt war, werden mich verstehen, wenn ich sage: „Jahrgang 2000 sind die ganz Kleinen. Die Zwerge. Die, die noch Schnuller zwischen den Turnübungen drin haben.“ Wie dem auch sei. Ich war also nicht auf dem Festival, sondern zuhause und habe Netflix geguckt.

2. Die Musik deiner Jugend ist jetzt „Old-School“

Um das mit dem Festival nochmals aufzugreifen. Als der ganze Teenieclan bei uns im Auto sitzt und vor Vorfreude auf das Lineup komplett eskaliert, höre ich so in einem Nebensatz von der Rückbank „Habt ihr gehört, wer den Festivaltag heute eröffnet? Ein Craig David. Nie gehört! Kennt den jemand von euch?“ Einstimmiges Nein vom Rest der Rückbank. C R A I G D A V I D. Sie kennen Craig David nicht. „I’m waaaalking awaaaaaaaay“ oder „riiiiiiiise and faaaaaaaaaaaaall“ kennen die nicht. R&B eine Musikrichtung von früher. Was kommt als nächstes? Usher vergessen? Mario nie gehört? Keine Ahnung wer Nelly und Kelly sind? Was ein Dilemma!

3. Du bist nicht mehr Up-to-Date mit der Technik

Wo wir früher noch über die Omas und Mamas gelacht haben, wenn diese uns verzweifelt anriefen und uns mitteilten, dass sie das Internet gelöscht hätten, oder wir schreiend aus dem Zimmer gehen musste, wenn Mamas Freundin zum Abschied sagte „also, ich appe dir dann.“ (Eine Textnachricht über Whatsapp schreiben) sind heute wir die, über die die Teenager lachen. Glaubt ihr nicht? Letzte Woche sitze ich neben meiner Gastschwester im Auto und sehe im Augenwinkel, wie sie auf ihrem iPhone rumhantiert und dann freihändig eine Sprachnachricht aufnimmt. FREIHÄNDIG. Versteht ihr das? Ich habe mein Handy bereits mehrfach aus dem Fenster werfen wollen, weil Sprachnachrichten nach Minute 6 abgebrochen sind und sich selbst zerstört haben. Ich hatte Krämpfe im Daumen vom Pfeil halten um meiner besten Freundin auch haarklein alles von der letzten Nacht zu erzählen. Und dieser Teenager nimmt – als wäre es das selbstverständlichste der Welt – eine Sprachnachricht freihändig auf. Über ihren verstörten Gesichtsausdruck, als ich im Auto plötzlich zum Schreien angefangen habe muss ich euch wohl nichts erzählen oder?

Oldies Tipp: Um freihändig Sprachnachrichten aufzunehmen das Mikrophone einfach nach oben schieben, bis ein Schloss auftaucht. Dann losreden und am Ende entweder ganz rechts auf das „Wegschick“-Symbol oder zum Löschen auf „Abbrechen“. Gern geschehen.

4. Wenn du von früher erzählst, meinst du das ECHTE FRÜHER

Richtig übel wird es eigentlich erst, wenn du abends mit den Teenagern zusammen sitzt und ihnen einfach ein bisschen zuhörst. Du wirst gefühlt jede einzelne Situation wiedererkennen. Jeden Stress in der Schule, jede superfrische Lovestory und jeden Streit mit der besten Freundin. Doch der Generationssupergau trifft dich erst, wenn du dich in das Gespräch einschaltest, davon erzählen willst, dass das bei dir mit 17 wirklich original genauso war und alles halb so schlimm ist, und mit den Worten „Als ich 17 war, also vor 10 Jahren …“ einleitest. Du brichst dann den Satz ab und gehst in dein Zimmer zum Weinen. Oder zum Netflix gucken. Es ist nämlich ohnehin schon 20.30 Uhr und du musst morgen früh raus.

Ihr lieben, ich hoffe ihr konntet ein bisschen schmunzeln und euch vielleicht in der einen oder anderen Situation wieder erkennen. Ich danke euch fürs Lesen und freue mich auf viele Kommentare.

Küsschen aus Dubai,

Eure Luisa

38 Antworten auf „Woran du merkst, dass du zur „älteren Generation“ gehörst

  1. Herrlich, ich bin im November 30 (!! also richtig alt) geworden und finde mich in deinen Situationen so wieder. Mir geht es mit meinem siebzehnjährigen Neffen genauso. Doch ich denke, so lange man es noch merkt, ist noch nicht alles verloren 😉
    Susanne

    Gefällt mir

  2. Also ich bin 23 und fühle mich alt, wenn ich den Eintrag so lese 😂 aber der Tipp mit dem freihändig Sprachaufnahmen machen ist echt genial! 23 ist eben auch nicht mehr 17 🤷

    Gefällt mir

  3. Haha genial….ich (44), aber gefühlte 30 😂💪🏼 !!! Habe zwei Kinder 16 und 20 Jahre alt und ich weiß genau, wovon du sprichst…✌️ Thats life ….du bist übrigens die geilste hier ….macht riesig Spaß deine Texte zu lesen…weiter so 😊😘👍

    Gefällt mir

  4. Hi Luisa, ich kann es toppen, bin mittlerweile 51 Jahre alt, habe zwei Töchter (20 + 22) und habe mir auch schon einiges anhören müssen „oh Mama, dein Ernst“ ist noch harmlos…aber nein, es ist alles ok, kann dich so was von gut verstehen, manchmal fühle ich mich auch nur alt….aber….es wird besser 🙂 wenn dich die Jugendlichen dann wieder mitnehmen wollen, weil du in deinem Alter noch voll cool bist und sich die ganze Meute freut wenn du es dann tust und mit ihnen Wodka trinkst und jedes Lied, sie hören dann irgendwann die Musik die du auch liebst und kennst, ja wirklich, mitgrölen kannst ist es nur noch halb so schlimm….
    In diesem Sinne, bleib einfach so, du bist genial so und hast mir die Woche jetzt schon versüßt du Süße
    Liebe Grüße aus Westfalen
    Andrea

    Gefällt mir

  5. 😂😂 Was für ein großartiger Text! Ich arbeite viel hinter dem Tresen und wenn ich mir einen Ausweis zeigen lasse, bin ich jedes Mal über ein 2000er im Ausweis so geschockt, dass ich spontan nicht mehr rechnen kann.😂😂
    Aber im Herzen bin ich auch 23, mal abgesehen davon, dass ich ständig auf 23 geschätzt werde und auch nur 23 jährige kennenlerne. Ich liebe Festivals, fliege in 3 Wochen dafür nach Miami, bin komplett ausgerastet, dass wir dieses Jahr endlich Tickets fürs Tomorrowland haben und zum Airbeat gehts halt auch noch.🤷🏼‍♀️
    Wirklich erwachsen fühle ich mich nicht, aber eigentlich fühle ich mich damit super.😁😁

    Gefällt mir

  6. Oh oh .. jetzt wo ich mit meinen fast 26 weiß wie das mit den freihändigen Sprachnachrichten funktioniert, werden sich meine Mitmenschen wünschen ich hätte es nie erfahren – ich werd nur noch Sprachnachrichten schicken 😂

    Gefällt mir

  7. Ich werde nächstes jahr 40 und stelle fest dass die Eltern unserer Azubis im Geschäft so alt sind wie ich….da fühlt man sich alt… Ich versteh die Worte teilweise gar nicht mehr wenn der Jahrgang 2000 sich unterhält.

    Gefällt mir

  8. Großartig! Ich (wird in diesem Jahr 30!) erkenne mich in jeder deiner Situationen wieder 😀 Wenn dir die „2000er“ dann plötzlich im Auto – auf der Fahreseite!- entgegenkommen und man merkt, das sie das tatsächlich schon dürfen…dann sitzt man ganz schnell wieder auf dem Boden der Tatsachen.
    Klasse geschrieben, weiter so liebe Luisa!

    Gefällt mir

  9. Kennst du das: deine Mutter erzählt dir, dass eine aus deinem Heimatdorf, welche 3 Klassen unter dir war, schwanger ist und du ernsthaft ensetzt fragst: „Was? Schwanger? In dem Alter? Das war doch ein Unfall oder?“ und deine Mutter dir eiskalt erklärt, dass das Mädel bereits 27, verheiratet und gewollt schwanger geworden ist. Öhm, wie alt bin ich gleich nochmals? Forever 21 😄

    Gefällt mir

    1. Natürlich kenne ich das. Ich bin auch die, die bei Bekannten auf die Schwangerschaftsnachricht sagt „OH SCHEISSE. Und jetzt? Was macht ihr??“ und danach feststellt, dass das gewollt war. Forever 21!! 😉

      Gefällt mir

  10. Ich musste ja schon ein bisschen lachen. Allerdings bin ich tatsächlich 26 Jahre alt, verheiratet, Mutter einer Tochter und Besitzerin eines Hauses 😂 und das in dieser Generation. Läuft da etwas falsch mit mir oder halte ich einfach an die Geliebte Zeit von Omi und Opi fest 😅

    Gefällt mir

    1. Ach Jenny, bei meiner besten Freundin ist es genauso. Es ist so wunderbar wie verschieden wir alle sind. Aber wenn Backstreet Boys im Radio laufen, da sind wir alle gleich am performen und eskalieren 😁

      Gefällt mir

  11. Vor drei Jahren (da war ich 25) lag ich im Krankenhaus und teilte mir das Zimmer mit einer 15-jährigen. Sie war Schülerin der gleichen Schule an der ich 9 Jahre früher meinen Abschluss gemacht habe. Durch die Gespräche mit ihr ist mir erst bewusst geworden, wie scheiße alt ich geworden bin. Mein Sohn ist jetzt 9 und wenn ich die hippe Musik der späten 90er/Anfang 2000er höre steckt er sich regelmäßig die Finger in die Ohren und guckt mich mit diesem „bist du uncool“-Blick an, den ich früher meiner Mutter schenkte, wenn sie Peter Maffay mitgröhlte. Aua…

    Gefällt mir

  12. Du hast sooooo recht! 😭😱😅 👵🏼 ich werde nächstes Jahr 30. 30!!!! Aaaahhhhhh 😱 ich bin auf der Arbeit unter anderem dafür zuständig neue Auzubis einzuarbeiten und das ist wirklich nicht ganz leicht. Denn da bekommt man ganz krass zu spüren wie alt man in Wirklichkeit ist. „Wie alt bist du denn“, „16 und du?“, „28!“, „waaaaaaas schon soooo alt?😳“. Äääähm. Okay meistens kommt noch „das hätte ich nie gedacht, du siehst viel jünger aus!“ tja Bin halt echt 1989 geboren, also quasi direkt nach dem Krieg 🤣

    Schönen Montag noch. Du hast ja zum Glück schon Feierabend! (Oder bald!)

    🙋🏼‍♀️

    Gefällt mir

  13. Oooookaaay! Bei dem Teil mit der Sprachnachricht bin ich echt ausgetickt. Hab’s gleich nach dem Lesen ausprobiert. Mein WhatsApp macht das nicht?!?! 😭
    Bin ich mit fast 26 so mega alt, dass ich das nicht mal mehr hinkriege, nachdem es mir schriftlich erklärt wurde?! …holt mich hier raus – back to 21!

    Gefällt mir

    1. Helena Schatz, vielleicht tuts mal ne Aktualisierung der App? 😉 ansonsten bin ich ganz sicher, dass du nur zu aufgeregt bist. Den Auslöser kerzengerade nach oben ziehen, bis das Schloss erscheint! Das geeeeht ❤️

      Gefällt mir

  14. Als die Backstreet Boys rauskamen, war das für mich die schlimmste Musik… das war doch keine… jedenfalls nicht, wenn man da schon 20 Jahre vorher zu Metal und Blues-Konzerten ging. 😀

    Dieses Gefühl, sich viel jünger zu fühlen als man laut Perso ist, kenne ich, da warst Du noch gar nicht geboren :D. Heißt, so ging es schon Deiner Mudda und auch Deiner Oma. Früher ( als ich so 15 war, vor 35 Jahren 😎 ) waren Frauen mit 50 alt und sagen auch so aus. Die waren fertig mit sich und der Welt, mit Kochschürze, Herzproblemen und Bluthochdruck. In deren Antlitz geschaut und man dachte auch nur noch: Praktisch denken – Särge schenken. Da hat sich echt viel getan. Kennst Du die Alzeb, die immer schon alt waren? Egal ob Du 5 oder 25 warst? Die gibt’s immer noch, und die fühlen sich auch so. Sehr schade. In diesem Sinne, weigerte Dich einfach standhaft, im Kopp alt zu werden. Bringt nix und macht kein Bock, weil die Ziege.

    Gefällt mir

  15. 😂 herrlicher Text! Sehr häufig werde ich von der „heutigen Jugend“ auch immer so zweifelnd/mitleidig angeschaut, wenn ich total begeistert von irgendwas erzähle. Sie können zB nicht glauben, dass wir „früher“ auch schon Flunkyball gespielt haben. Ja Sorry! So alt bin ich nun wirklich auch noch nicht, oder doch? 🤷🏼‍♀️ wie alt fand ich damals die 26/27 jährigen?
    Wenn man inzwischen jemand Auto fahren sieht oder an Fasching sich über die ganzen „Kinder“ wundert – ja tatsächlich, die waren früher noch so klein… 🙈 ich bin immer noch 23 und das bleibt auch so 👸🏼

    Gefällt mir

  16. OmG, du sprichst mir SO 👌 aus der Seele! Möchte jzt noch viel mehr dazu schreiben 🖋 , kann aber nicht weil ich weiterlernen muss, aber nur so viel: bei mir geht das mit den Sprachnachrichten auch nicht, habe es zig mal versucht, kerzengerade nach oben gezogen, App aktualisiert (Android), das klappt nicht 🤔🤷‍♀️. Jdfalls aber immer wieder gut deine Texte zu lesen. So oft einfach nur beruhigend, wie ähnlich es dir manchmal mit vielen Dingen geht, wie mir. ❤️

    Gefällt mir

  17. Da ich am Wochenende mit Mädels im Kino war, von denen die älteste 10 Jahre jünger ist als ich und fast alle wichtigen Ereignisse meines bisherigen Lebens 19hundert irgendwann stattfanden, weiß ich genau was du meinst 😂 ich handhabe das wie ein Chamäleon und passe mich meiner Umgebung an. Meistens wird es dann ganz lustig.

    Gefällt mir

  18. Ich kann dich soooo gut verstehen! Vorab: Ich bin 28 Jahre alt und Lehrerin an einem Gymnasium. In solchen Unterrichtssituationen wo einem bewusst wird, dass keine Sau mehr die Spicegirls kennt. Oder die Schüler nicht mehr zu altmodischen Dingen sagen „das ist ja voll 90er“ sondern stattdessen „das ist ja voll 2000er“, da in den 90ern gefühlt noch die Dinosaurier auf unserem Planeten gelebt haben. DANN fühlt man sich richtig alt!!! 😂😂 Aber diese Situationen sind auch immer total witzig und ich fühle mich als 90er-Dino sehe wohl!

    Gefällt mir

  19. Ohje, wie oft ich mich wiedererkannt habe…und das wo ich doch für immer und ewig 24 bleibe 😀
    Original die Situationen gehabt mit meinem Cousin der 8 Jahre jünger ist…(der Stolz seinen seinen Freunden erzählt hat „Meine Cousine die ist zwar schon 30, aber die hört auch Marsimoto“….Danke!)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s